GEG 2020 info

. Energieeinsparrecht für Gebäude soll EnEG, EnEV und EEWärmeG zusammenführen!
   Home + Aktuell
     GEG 2020  
   · Nachrichten
 · GEG 2020 Text
 
· Praxis-Dialog
 
· Praxis-Hilfen
   EnEV 2014/2016
   EEWärmeG 2011
   EPBD 2018
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM Login
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Zugang bestellen
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum
   Datenschutz
Auch Dachausbauten sollen erleichtert werden GEG-Start | Nachrichten | > 28.08.2019

Baulandkommission empfiehlt vielfache Maßnahmen um die Wohnungsnot zu lindern

Auch Dachausbauten sollen künftig erleichtert werden

© Foto: bluedesign - Fotolia.com


Kurzinfo: Die Expertenkommission "Nachhaltige Baulandmobilisierung und Bodenpolitik - Baulandkommission" hat am 2. Juli 2019 nach neun Monaten intensiver Arbeit Handlungsempfehlungen zur nachhaltigen Baulandmobilisierung und Bodenpolitik vorgelegt. Sie hat eine Vielzahl von Reformvorschlägen erarbeitet, die einer nachhaltigen Bereitstellung und Mobilisierung von Bauland – insbesondere für bezahlbaren Wohnraum – dienen. Die Empfehlungen der Baulandkommission decken ein breites Spektrum an Maßnahmen ab, die zur Stärkung der Kommunen für eine nachhaltige Liegenschaftspolitik:

Aufzählung

Politische Instrumente zur Stärkung der Kommunen

Aufzählung

Politische Maßnahmen

Aufzählung

Baurechtliche Instrumente

Aufzählung

Finanzielle und sonstige Unterstützung

Aufzählung

Download Handlungsempfehlungen

Aufzählung

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben?


1. Politische Instrumente zur Stärkung der Kommunen

  • Haushaltsrechtliche Anpassungen: insbesondere Anpassung der Haushaltsordnungen auf allen öffentlichen Ebenen, damit die verbilligte Abgabe von Grundstücken für den Bau von preisgedämpften Wohnungen nicht an haushaltsrechtlichen Vorgaben scheitert.
     

  • Eine aktive Liegenschaftspolitik in den Kommunen Umsetzungsunterstützung durch die Länder, um öffentliche Grundstücke von Ländern und Kommunen vergünstigt zur Verfügung stellen zu können.

zum Anfang der Seite

2. Baurechtliche Instrumente

Ausschöpfung baurechtlicher Instrumente: sowohl bei der Anwendung bestehender Rechtsinstrumente als auch bei der Verbesserung der Wirksamkeit von Instrumenten zur Baulandmobilisierung.

  • Stärkung des Wohnens als Allgemeinwohl,

  • erleichterte Erteilung von Befreiungen,

  • einfache Wohnungsbaupläne für innerörtliche Lagen,

  • Fortentwicklung des gemeindlichen Vorkaufsrechts,

  • Flexibilisierung der Baunutzungsverordnung für den erleichterten Ausbau von Dachgeschossen,

  • Einführung einer Experimentierklausel zum Lärmschutz,

  • Anpassung des Geruchsemissionsschutzes,

  • Einbeziehung von Randlagen in das beschleunigte Verfahren gemäß § 13b Baugesetzbuch,

  • Erleichterung der Genehmigung begünstigter Vorhaben im Außenbereich bei Umnutzung von landwirtschaftlichen Gebäuden in Wohnungen.

zum Anfang der Seite

3. Finanzielle und sonstige Unterstützung

  • verstärktes finanzielles Engagement des Bundes und der Länder bei der Reaktivierung von Brachen,

  • Entlastungen bei der Grunderwerbsteuer,

  • Erschließung weiterer Potenziale, beispielsweise bei der Optimierung und Digitalisierung von Planungs-, Beteiligungs- und Genehmigungsprozessen,

  • Ausbau kooperativer Planungen mit Dritten (beispielsweise mit Kirchen),

  • Konzeptvergaben,

  • Erbbaurechte,

  • Transparenz in Grundstücksvergaben,

  • Berücksichtigung preisgedämpfter Grundstücksverkäufe in der Wertermittlung,

  • Verbesserung der Personalausstattung,

  • Start einer Ausbildungsoffensive

zum Anfang der Seite

Download: Handlungsempfehlungen der Baulandkommission

zum Anfang der Seite

6. Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben?

Über unseren Newsletter erfahren Sie kurz und bündig wie der aktuelle Stand der Fortschreibung des Energieeinsparrechts für Gebäude ist und erhalten Hinweise zu nützlichen Fachinfos und Praxishilfen.
|
Unseren Newsletter kostenfrei abonnieren

 


Wichtige Hinweise:
Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt, dennoch können sich Fehler ergeben haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass alle Angaben und Hinweise ohne jegliche Gewähr erfolgen. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäfts-Bedingungen.

| GEG 2020 Start | Nachrichten | GEG 2020 Text | Praxis-Dialog | Praxis-Hilfen Kontakt |

..  

.

 EnEV-online Start

| GEG | EnEV 2014/2016 | EEWärmeG 2011 | Wissen + Praxis | Dienstleister | Service + Dialog |

.


 


© 1999-2020 |
Impressum | Datenschutz | Kontakt |
Institut für Energie-Effiziente Architektur mit Internet-Medien
Melita Tuschinski, Dipl.-Ing. UT Austin, Freie Architektin, Stuttgart